Die Sicherheit von Mutter und Kind hat bei uns höchste Priorität!

Was bedeutet BabyViewing®?

WIR GEBEN IHREM BABY EIN GESICHT UND EINE GESTALT!

BabyViewing bedeutet ca. 20-30 Minuten Zeit und Zusammensein mit dem eigenen Baby!

Eine Zweisamkeit, die in der kurzen Zeit in der regulären Sprechstunde NIE entstehen kann!

Diese Zeit trägt extrem zum „pränatalen Bonding“ bei, dem eigentlichen Begreifen und Erleben des eigenen Babies… Begreifen, dass es nicht einfach dort (in der Gebärmutter) wächst, sondern in seiner eigenen Welt sich bewegt, greift, Masken und Grimassen schneidet, mit den Füßchen, Händchen und der Nabelschnur spielt, dass es sich permanent bewegt (auch wenn Sie es nicht spüren), einen täglichen Rhythmus hat, mit Schlaf- und Wachphasen, eben ein Individuum ist, das dort in Ihnen heranwächst, sein eigenes „Persönchen“ schon hat und auch zeigt…

Das alles begreifen Sie beim BabyViewing® auf eine besondere Art, weil unsere spezialisierten Fachärzte Ihnen alles zeigen, wie das Baby nuckelt, gähnt, Fruchtwasser trinkt, sich bewegt, Ihnen zuwinkt, Ihnen die Zunge zeigt oder auch mal den süßen „Stinkefinger“.

Durch die Bilder und Bewegungen, die Sie sehen, entsteht zum ersten mal eine Kommunikation zwischen Ihnen und dem Baby, besonders für den Vater, der bisher nur ein externer Teil des Heranwachsens des Babies war, entsteht eine “Nähe” zum Baby. Sie beide begreifen und visualisieren sich selber zum ersten Mal in der neuen Lebensphase, der “Elternschaft”.

Beim BabyViewing® geben wir Ihrem Baby ein “Gesicht” und eine “Gestalt”, wir “personalisieren” Ihr Baby zu einem Individuum und zu einer wirklichen Person, das Sie auch in Ihrem sozialen Umfeld zeigen können, Ihren Eltern, Geschwistern, Oma und Opa, Ihrer Familie und Ihren Freunden.

Das BabyViewing® zeigt es Ihnen: Wem sieht das Baby ähnlich? Wessen Nase hat es? Wessen Charaktereigenschaften hat es? Erst durch den professionellen 3D-Baby Ultraschall bei 3D-Baby, das BabyViewing® erfahren Sie das Besondere der einmaligen Situation zur Ihrem Baby: die „LIEBE AUF DEN ERSTEN BLICK“!

Lassen Sie sich dieses einmalige Erlebnis nicht entgehen!

Sie werden diese Möglichkeit NIE wieder erhalten!

Ihrem Baby so nahe zu sein … es zu “begreifen” …

3D-Ultraschall stärkt Mutter-Kind-Beziehung

Neben unvergesslichen Erinnerungsstücken an den Moment des ersten Kontakts zwischen Eltern und Kind liegt uns vor allem eines am Herzen: Die Beziehung zwischen Mutter und Kind – das sogenannte „Pränatale Bonding“ – zu fördern.

Unserem Team gelingt dies in besonderem Maße, weil wir modernste 3D- und 4D-Ultraschall-Technologie mit langjähriger medizinischer Expertise, einer großen Portion an Patientenfürsorge und ausreichend Zeit kombinieren. Dadurch können wir Ihnen die 3D-Ultraschall-Aufnahmen medizinisch korrekt (ALARA-Prinzip), einfühlsam, in Ruhe und sicher anbieten.

  • Betreuung und Durchführung vom Facharzt
  • Verkürzung der Expositionszeit (Schalldauer)
  • Niedrigste Ausgangsleistung
  • Keine Sicherheitsrisiken für Kind und Mutter
  • Entspannte Atmosphäre & kein Zeitdruck
  • Qualitativ hochwertige Aufnahmen bei jeder Untersuchung
  • Förderung der Mutter-Kind-Beziehung

Literatur:

1) Das ALARA-Prinzip (As Low As Reasonably Achievable) Wikipedia: ALARA-Prinzip

2) Gesundheitsförderung und Prävention vor und während der Schwangerschaft Book.google.de Pränatales Bonding

3) Dreidimensionalle Ultraschalldarstellung und neue Technologien in Gynäkologie und Geburtshilfe Book.google.de Dreidimensionaler Ultraschall und neue Technologien

4) Sänger, Eva: „Einfach so mal schauen, was gerade los ist“. Biosoziale Familialisierung in der Schwangerschaft Book.google.de Biosoziale Familialisierung in der Schwangerschaft

Ultraschall scheint unbedenklich zu sein. Da es jedoch keine Studien über die Einwirkung des Ultraschalls bei langer Zeitdauer gibt, wurden entsprechende Warnungen in den USA seitens der FDA (Food and Drug Administration)* ausgesprochen, die empfehlen, die Dauer der Ultrschalleinwirkung so kurz wie möglich zu halten.

Experten** kommen in ihren Forschungsstudien zu den “Gefahren” des Ultraschalls für den Fötus zu dem Ergebnis, dass ein Ultraschall ungefährlich ist, solange die Kriterien (medizinische Indikation, niedrigste Ausgangsleistung, kürzeste Expositionszeit = Schalldauer) eingehalten werden.

Aus diesem Grund hat es für unser 3D-Baby Team die höchste Priorität, die extrem eindrucksvollen Momente mit qualitativ hochwertigen 3D Ultraschall-Aufnahmen festzuhalten und gleichzeitig für die Sicherheit von Mutter und Kind zu sorgen.

Das garantieren wir, indem die Untersuchungen nur durch erfahrene und entsprechend ausgebildete Ärzte durchgeführt werden, um die Zeitdauer der Ultraschalldarstellung so gering wie möglich zu halten und somit jegliche Sicherheitsrisiken von Beginn an auszuschließen.

Quellen:

*FDA (Food and Drug Administration) http://www.fda.gov/downloads/ForConsumers/ConsumerUpdates/UCM095602.pdf

**Abramowicz JS et al., Ultraschall in der Geburtshilfe: Kann der Fötus die Ultraschallwelle hören und die Hitze spüren?, Ultraschall in Med 2012; 33: 215–217 http://babyviewing.de/wp-content/uploads/2015/07/Kann_der_Fetus_die_Ultraschallwellen_hoeren.pdf

Wissenswertes zum 3D-Ultraschall: Mehr zur Technik des 3D-Ultraschalls lesen

Unsere Ultraschall-Aufnahmen dienen ausschließlich der extremen Festigung und Förderung der Mutter-Kind-Bindung1,2,3) , bei der Risiken durch die fachärztliche Durchführung ausgeschlossen werden. Dadurch unterscheiden wir uns von sogenannten „Ultraschall-Studios“ oder „Babykinos“, bei denen “Laien” oder “technische Assistenten” und keine Ärzte die Ultraschall-Aufnahmen machen. Zwar dürfen diese ihr Studio führen, weil in Deutschland (noch) keine Regelung, wie z.B. in den USA erfolgte, dennoch ist die Ausbildung im diagnostischen Ultraschall und Anwendung des Ultraschalls in Deutschland ausschließlich Ärzten vorbehalten und nur diese verfügen über entsprechende Fähigkeiten.

Die eigentliche Ultraschall–Diagnostik gehört daher zwingend in die Hände eines fachkompetenten Mediziners, denn nur diese haben ein medizinisches Studium und eine langjährige Facharztausbildung abgeschlossen, in der sie viel Berufserfahrung sammeln. Diese Erfahrung ist vor allem für die Durchführung eines Ultraschalls immens wichtig, um aussagekräftige und qualitativ hochwertige Bilder zu erhalten und sie mit einem medizinischen Mehrwert zu deuten. Auch kann nur der Facharzt Risiken und Komplikationen in der Schwangerschaft einschätzen und evtl. von einer Ultraschalldarstellung abraten.

Obwohl der 3D-Ultraschall bei uns nicht der Fein- oder Fehlbildungsdiagnostik dient und auf keinen Fall diese Ultraschalldiagnostik bei Ihrem Frauenarzt ersetzt, schallen wir Ihr Baby am Anfang ihrer Sitzung zur genauen Orientierung. Sollten unsere Fachärzte Auffälligkeiten erkennen, werden wir mit Ihrer Frauenärztin / Ihrem Frauenarzt in Kontakt treten, damit von dort aus eine weitergehende Diagnostik veranlasst werden kann.

1) Gesundheitsförderung und Prävention vor und während der Schwangerschaft Book.google.de Pränatales Bonding

2) Dreidimensionalle Ultraschalldarstellung und neue Technologien in Gynäkologie und Geburtshilfe Book.google.de Dreidimensionaler Ultraschall und neue Technologien

3) Sänger, Eva: „Einfach so mal schauen, was gerade los ist“. Biosoziale Familialisierung in der Schwangerschaft Book.google.de Biosoziale Familialisierung in der Schwangerschaft

Beim weiterentwickelten 4D-Ultraschall – auch „Life-3D-Ultraschall“ genannt – kommt die 4. Dimension in Form der Zeit zu den statischen 3D-Aufnahmen hinzu. Dadurch können die Bewegung Ihres Kindes im Mutterleib im zeitlichen Ablauf und ohne zeitliche Verzögerung dargestellt werden.

Besonders eindrucksvoll sind 4D-Aufnahmen, wenn das Kind schon etwas weiter entwickelt ist (29.-32. SSW). Dabei können Sie Feinheiten wie Grübchen oder Pausbäckchen erkennen oder Ihr Kind dabei beobachten, wie es Grimassen schneidet, am Daumen nuckelt, lächelt oder Ihnen die “Zunge” rausstreckt. Ein magischer Moment für jedes Elternpaar und eine außergewöhnliche Erfahrung vom Leben im Mutterleib. Dies gelingt vor allem mit der 4D-HDlive-Technik, einem Verfahren, bei dem ein der menschlichen Haut angepasstes Farbspektrum und eine bewegliche virtuelle Lichtquelle zum Einsatz kommen. Dadurch können praktisch fotografieähnliche Bilder für Sie angefertigt werden.

Auch in den früheren Wochen der Schwangerschaft ist ein 4D-Ultraschall möglich. Hier können Sie Ihrem kleinen Baby dabei zusehen, wie es z.B. Purzelbäume schlägt oder isst.

Vorbereitung

Um Ihnen qualitativ hochwertige Bilder und ein sicheres BabyViewing® zu ermöglichen, sollte folgendes beachtet werden:

  • Ultraschall bei Frauenärztin/arzt bereits erfolgt
  • Regelmäßige Schwangeren-Vorsorge
  • Bitte bringen Sie Ihren Mutterpass zum Termin mit
  • Bitte cremen oder ölen Sie Ihren Bauch 24 Stunden vor der Untersuchung nicht ein, da jegliche Cremes oder Öle die Bildqualität der 3D/4D-Aufnahmen verschlechtern

Wichtiger Hinweis:

Um die beste Bildqualität zu erreichen, sollten Sie 2 Wochen vor der Ultraschall-Sitzung täglich mindestens 4 volle Gläser Wasser zu sich nehmen. Das hilft die amniotische Flüssigkeit zu klären und sorgt dafür, dass genügend Fruchtwasser um das Baby herum vorhanden ist.

Verzichten Sie bitte auch auf blähende Getränke oder Speisen, da sonst die Sicht auf das Baby beeinträchtigt werden kann.

Der Ultraschall wird abdominal über die Bauchdecke durchgeführt. In der Frühschwangerschaft kann dieser auch vaginal erfolgen, da die Bildqualität besonders in den frühen Schwangerschaftswochen deutlich besser ist. Auch dieser Ultraschall wird bei uns auf einer bequemen Wohlfühlliege und nicht auf einem gynäkologischen Stuhl durchgeführt.

Bitte Lesen Sie alles unter “Geld-Zurück-Garantie” weiter unten!

Dort steht Wichtiges über Voderwandplazenta, extreme Adiposits und Mehrlinge

Die 3D/4D – Ultraschall Sitzung dauert in der Regel 15 bis 30 Minuten (siehe Ausführungen oben!).

Sie wird mit neuesten Geräten von GE Healthcare durchgeführt. GE Healthcare ist seit 40 Jahren im Bereich des Ultraschalls marktführend.

Ausgedruckt werden die Bilder auf nicht-verblassendes, spezielles Papier. Die Speicherung erfolgt auf Wunsch auf einem USB-Stick, der, neu und originalverpackt, mitgebracht werden oder zum Selbstkostenpreis bei uns erworben werden kann (Virenschutz!).

Wenn Sie spezielle Formate der 3D-Ultraschall-Bilder und Filme, wie z.B. DICOM (.vol, .dcm) zur Anfertigung von 3D-Modellen möchten, können diese gesondert zur Verfügung gestellt werden. Diese können dann bei entsprechenden Online-Diensten aufgeladen werden, woraus diese dann ein 3D-Modell Ihres Babies nach Ihren Wünschen anfertigen. Auch hier bitte bei der Buchung oder rechtzeitig vor der Sitzung Bescheid geben, da nachträglich keine Möglichkeit besteht, diese Daten zu generieren.

Dr. med. Daniel Kruschinski

Facharzt für Frauenheilkunde und Geburtshilfe
Fakultative Weiterbildung:
Spezielle Geburtshilfe und Perinatalmedizin
Spezielle operative Gynäkologie
Ultraschall-Ausbildung incl. DEGUM II in der Ultraschallabteilung der Universitäts-Frauenklinik Mainz: Prof. Dr. E. Merz (Ultraschall-Papst).
3D-Ultraschall-Aufnahmen von Ihrem ungeborenen Kind können prinzipiell über die ganze Schwangerschaft verteilt gemacht werden. Aus biologischen Gründen eignen sich jedoch einige Schwangerschaftswochen besser als andere, um die besten und schönsten Einblicke in das Leben Ihres Kindes im Mutterleib zu erhalten.

Zeitpunkte in der Schwangerschaft und was kann man wann sehen?

Die frühesten spontanen Bewegungen können bei Embryonen in der 7.SSW (Schwangerschaftswoche) beobachtet werden.

Innerhalb des 1. Trimesters nehmen die fetalen Bewegungen in ihrer Frequenz und Komplexität rasch zu. Mit zunehmendem Schwangerschaftsalter können generelle fetale Bewegungen, Kopfbewegungen, isolierte Extremitätenbewegungen, Fingerbewegungen, Atembewegungen, Schluckauf und verschiedene Gesichtsbewegungen mittels Ultraschall erkannt werden. Dabei zeigen Gesichtsbewegungen ein Frequenzmaximum gegen Ende des 2. Trimesters (24. – 27.SSW) und eine Abnahme im 3. Trimester.

Während der Schwangerschaft können unterschiedliche Gesichtsbewegungen beobachtet werden: Mundbewegungen, Gähnen, Saugen, Herausstrecken der Zunge, Öffnen der Augenlider, Augenbewegungen, Lächeln und Zeigen eines traurigen oder missmutigen Gesichtsausdrucks.

Literatur:

Fetale Mimik: Demonstration des lächelnden, des traurigen und des missmutigen Fetus mit 4D-Ultraschall

E. Merz und S. Pashaj, Ultraschall in Med 2015; 36(01): 1-2

3D-Ultraschall-Aufnahmen von Ihrem ungeborenen Kind können prinzipiell über die ganze Schwangerschaft verteilt gemacht werden. Aus biologischen Gründen eignen sich jedoch einige Schwangerschaftswochen besser als andere, um die besten und schönsten Einblicke in das Leben Ihres Kindes im Mutterleib zu erhalten.

Zeitpunkte in der Schwangerschaft und was kann man wann sehen?

Ihr persönliches Gravidarium

Geben Sie Ihre letzte Periode ein und das Gravidarium rechnet Ihnen die besten Zeitpunkte für Ihren 3D-Baby Ultraschall individuell aus.

“Zufriedenheits-Garantie”

Wir GARANTIEREN, dass Sie zufrieden sind!

Dass Sie bei uns ohne Bilder nach Hause gehen, wird Ihnen nur sehr selten passieren, denn unsere auf Ultraschall spezialisierten Fachärzte nehmen sich Zeit und erstellen reichlich 3D-Bilder und 4D-Videos. Sollte Ihr Baby sich mal nicht zeigen wollen, haben Sie Anspruch auf bis zu zwei Ersatztermine. Ist Ihr Baby auch beim dritten Termin nicht “kooperativ”, können keine weiteren Ersatztermine angeboten werden, es fallen keine weiteren Kosten an, aber Ihre Anzahlung bzw. bei Aktionen die Zahlung bzw. bei Gutschein-Aktionen der Gutschein wird schon bei der ersten Sitzung einbehalten.

Bestmögliche Ergebnisse

Wir empfehlen die 23+0 bis 25+6 SSW, um wunderschöne 3D-Bilder und 4D-Videos Ihres Babys zu erhalten. Natürlich sind auch in anderen Schwangerschaftswochen schöne Aufnahmen möglich, insbesondere um die 18. SSW (ganzer Körper), um die 26. bis 28. SSW (Detail und Gesicht) und um die 32. bis 34.SSW (Gesicht). Wenn Ihr Baby sich also in drei Sitzungen nicht zeigen sollte, was sehr unwahrscheinlich ist, verlieren Sie maximal die Anzahlung bzw. bei Aktionen die Zahlung bzw. bei Gutschein-Aktionen den Gutschein.

Um Enttäuschungen bei unseren Kunden zu minimieren, weil anatomische Verhältnisse (Vorderwandplazenta, breite Bauchdecken, zu wenig Fruchtwasser, Lage des Babys) die 3D-Darstellbarkeit des Babys ab der 27. SSW beeinflussen können, empfehlen wir die o.g. Grenzen einzuhalten (zu anatomischen Verhältnissen siehe auch weiter unten).
Grundlagen zur Abschwächung des 3D-Ultraschalls

Fehlendes oder geringes Fruchtwasser:

Grundsätzlich funktioniert der Ultraschall wie das Sonolot eines Schiffes, es benötigt Wasser als Medium, um durch die zurückgeworfenen Schallwellen unterschiedliche Konturen zu unterscheiden. Fehlt das Fruchtwasser oder ist es vermindert, entsteht ein schlechtes Bild.

Vorderwandplazenta und/oder Breite der Bauchdecken:

Der Ultraschall hat in tief gelegenen Geweben eine geringere Raumauflösung, so das eine Vorderwandplazenta und/oder die Breite der Bauchdecken die Schallausbreitung massiv abschwächen, die Auflösung gering wird und die Bilder “verschwommen” und unscharf erscheinen. Signale aus größerer Tiefe müssen in der Auswerteelektronik dann mehr verstärkt werden, was jedoch an technische Grenzen stößt.
Sobald der Ultraschall ein Medium durchläuft verringert sich die Ultraschallwelle, sie wird abgeschwächt. Diese Tatsache begrenzt somit die Auflösung (Kontrast), je tiefer das Baby dargestellt werden soll. Wenn der Ultraschall 10 cm durchdringen muss, ist die Schallwelle, die beim Baby ankommt, nur noch 20% des Ausgangswertes. Ausreichend viel Fruchtwasser gleicht diesen Effekt aus, so dass der Zeitpunkt des 3D-Ultraschalls wichtig ist,

deshalb empfehlen wir für optimale 3D-Bilder und 4D-Videos, insbesondere beim Vorliegen einer Vorderwandplazenta und/oder breiten Bauchdecken, den Zeitraum 23+0 SSW bis max. 25+6 SSW

Empfehlungen bei MEHRLINGEN

Wenn Sie Zwillinge und mehr erwarten, ist die Zeit 18. – 24. SSW am besten, später bekommt man kaum ein einzelnes Baby zu sehen, weil die Babys mit mehreren Händchen, Füsschen und Körpern sich gegenseitig abdecken.
Bitte bedenken Sie, dass bei Mehrlingen jeweils pro Mehrling ein weiterer Termin gebucht werden muss, also für Zwillinge z.B. ein Doppeltermin, wobei pro Mehrling nicht mehr der ganze Preis, sondern nur eine Zuzahlung von 30€ erforderlich ist.

 

SSW

Die besten Zeitpunkte für einen 3D-Baby Ultraschall

Ganzer Körper sichtbar

3d-baby-ultraschall-12Wochen3d-baby-ultraschall-12Wochen3d-baby-ultraschall-12Wochen-Zwillinge

Ganzer Körper sichtbar, bewegt sich viel, hopst, macht Purzelbäume

Finder 43d-baby-ultraschall-14Wochen

Ganzer Körper sichtbar, optimal für Ganzkörper-Aufnahmen und Bewegungen

Finder 43d-baby-ultraschall-18Wochen3d-baby-ultraschall-14Wochen

Ganzer Körper sichtbar, optimal für Ganzkörper-Aufnahmen und Bewegungen, auch Detail-Aufnahmen möglich.

3d-baby-ultraschall-22Wochen3d-baby-ultraschall-22Wochen3d-baby-ultraschall-22Wochen

Noch ganzer Körper sichtbar, aber auch schon Detail-Aufnahmen möglich (bester Zeitpunkt!)

3d-baby-ultraschall-22Wochen3d-baby-ultraschall-22Wochen3d-baby-ultraschall-22Wochen

Noch ganzer Körper sichtbar, aber auch schon Detail-Aufnahmen möglich, guter Zeitpunkt für Details!

3d-baby-ultraschall-22Wochen3d-baby-ultraschall-22Wochen3d-baby-ultraschall-22Wochen

Kaum noch ganzer Körper sichtbar, aber schöne Detail-Aufnahmen möglich, guter Zeitpunkt für Details.

3d-baby-ultraschall-32Wochen3d-baby-ultraschall-32Wochen3d-baby-ultraschall-34Wochen

“Nur” noch schöne Detail-Aufnahmen möglich, guter Zeitpunkt für Details.

3d-baby-ultraschall-35Wochen3d-baby-ultraschall-35Wochen3d-baby-ultraschall-34Wochen

Schöne Detail-Aufnahmen möglich, wenn genug Fruchtwasser vorhanden.

3d-baby-ultraschall-37Wochen3d-baby-ultraschall-34Wochen3d-baby-ultraschall-36Wochen

Klicken Sie die Schwangerschaftswochen durch und Sie werden sehen, wann die besten 3D/4D Ultraschall-Zeitpunkte sind, um Ihnen eine Vorstellung zu geben, was Sie wann am besten von Ihrem Baby sehen können.

3d-baby-ultraschall-Wochen3d-baby-ultraschall-12Wochen-Zwillinge3d-baby-ultraschall-34Wochen