3D-Baby-Ultraschall-08

3D-Baby Ultraschall – nur ein Hype?

Auch 10 Jahre danach boomt in den USA und in anderen Ländern der “Markt” des 3D-Baby Ultraschalls. Regelrechte “Kinos” und Franchiseketten sind entstanden. Von dem eigentlichen 3D-Ultraschall angefangen, über mit 3D-Baby bedruckten T-Shirts, Tassen, Mousepads, Teddybären, usw. bis hin zu “Baby-Shower-Parties”, bei denen, wie bei einer Hochzeit die ganze “Stadt” anwesend ist (BabyViewing) und 3D-Baby-Modellen, die den Trend abbilden, seit Tatiana Guerra, eine blinde Mutter “Ihr Baby” im Modell zum ersten Mal “sieht” (People, unser 3D-Baby Blog Beitrag) und “Huggies” alle Menschen über Kontinente hinweg berührt.

Der Trend des 3D-Baby-Ultraschalls ist also auch in Deutschland angekommen. Sicher wird es in Deutschland kaum zu einem solchen “Hype” kommen, wie in den USA, jedoch zeigt uns Tatiana, welche enorme Kraft, Wirkung und Bedeutung ein 3D-Baby Ultraschall bei dem sog. “Pränatalem Bonding” (Mutter-Kind-Bindung, Eltern-Kind-Bindung) hat!

Allein dieser Aspekt der Stabilisierung, speziell der Mutter-Kind-Bindung, hat eine immense Bedeutung und gleichzeitig eine der medizinischen Indikationen für das Anfertigen eines 3D-Baby Ultraschalls. Dass der 3D-Ultraschall in die Hände des speziell ausgebildeten Facharztes gehört, ist selbstverständlich (3D-Ultraschall unbedenklich, wenn…), um Indikation und Ausführung korrekt zu gestalten oder mögliche Kontraindikationen einer 3D-Ultraschall-Sitzung zu beachten.

Der Hype des 3D-Baby Ultraschalls wird nicht kommen, ER IST DA und er wird sich auch bei uns in Deutschland weiter ausbreiten. Täglich entstehen neue 3D-Ultraschall-Studios und Ateliers, die von Kosmetikern und “Laien” betrieben werden. Diese besitzen keine Ausbildung im Ultraschall, wie dies in den USA oder anderen Ländern gesetzlich vorgeschrieben ist. Um ein Ultraschallgerät überhaupt einkaufen zu können, geschweige denn, bedienen zu dürfen, muss die Person eine spezielle Lizenz als Sonographer, mit entsprechender langjähriger Ausbildung, vorweisen.

Aber auch wenn immer mehr Ärzte das “Baby-Fernsehen” als IGEL Leistung für Selbstzahler anbieten, ist diese Leistung in die normale Sprechstunde “eingebaut” und häufig wird einfach keine Zeit einkalkuliert, um echte photogene Bilder zu erhalten, so dass auf Mutter- und Baby-Foren “Unzufriedenheit” herrscht.

Besuchen Sie BabyViewing™ und erleben Sie in ruhiger und geborgener Atmosphäre faszinierende Einblicke in die Welt Ihres Babies vor der Geburt.

BabyViewing®Liebe auf den ersten Blick!